Hamburg 2020 "Rund um die Binnen/Außenalster"

dorotheaf

Well-known member
Heute zeige ich mein Dezemberbild zum Jahresthema. Ich fand den Anstoß von Oliver, sich mit der nahen Umgebung ein ganzes Jahr zu beschäftigen und monatlich ein Bild hierzu einzustellen sehr schön - und im Nachhinein sogar noch besser als zu Beginn der Serie!
Ich wollte gern mit meinem Abschlussbild eine Ahnung von der Dimension des Tagebaus vermitteln, aber das ist nicht so einfach, man kann nicht so ohne weiteres jederzeit überall hingelangen, wo man gerne fotografieren möchte. Außerdem verändert sich die Landschaft pausenlos.
Mein Januarfoto könnte ich heute nicht mehr machen - diese Ecke ist schon komplett verfüllt, schon wieder Ackerland geworden und es ist sogar schon ein Wanderweg angelegt worden mit Sitzbänken und neu gepflanzter Vegetation.IMG_7584zgp Tagebau im Dezember.jpg
Wer zufällig in der Gegend ist, sollte über die A44 Richtung Aachen mal fahren, da fährt man mitten durch die gigantische Grube und wenn man nachts unterwegs ist, sieht man die Lichter der Tag und Nacht arbeitenden Bagger und Absetzer bis zum Horizont wie ein Lichtermeer leuchten.
(Denn ich glaube, ich werde mich nicht trauen, auf der 6 spurigen Autobahn für ein Nachtfoto anzuhalten.)
Mein Foto zeigt leider nur einen kleinen Ausschnitt, besser ging es leider nicht wegen der Lichtverhältnisse. Ich war schon 3x sonntags morgens um 6 Uhr da, denn das wäre die richtige Zeit und das passende Licht, um die ganze Grube zeigen zu können, hatte da aber leider jedes mal nur eine Nebelsuppe. Ich werde es bei Gelegenheit wieder probieren, irgendwann muss es ja mal klappen (dummerweise bin ich überhaupt kein Frühaufsteher)
LG Ursula
 

evalgg

Well-known member
Hallo Ursula,
dein Bild gibt schon einen schönen Eindruck der Dimensionen. Es ist Wahnsinn, wie da die Erde durchwühlt wird.
Vielleicht kannst du mal als Beifahrer ein Nachtfoto schießen. Aber nur, wenn nicht allzuviel los ist.
Ich finde die Aktion von Oliver auch sehr gut! Man geht doch mit anderen Augen durch seine Heimat.
 

GabyD

Well-known member
Hallo Ursula,
Du lieferst auch gleich eine Anreisebeschreibung mit - das ist ja toll. Mal sehen, ob ich wohl einmal in diese Gegend komme. Im Fernsehen habe ich schon so einiges darüber gesehen und auch wie schnell sich die Landschaft da verändert. Unglaublich wie die Natur sich doch Vieles zurückerobert.
Dein Bild gefällt mir gut mit diesen schönen, erdigen Farbtönen und auch die Dimension lässt sich gut erahnen.
LG Gaby
 

GabyD

Well-known member
Hallo Ursula,
dein Bild gibt schon einen schönen Eindruck der Dimensionen. Es ist Wahnsinn, wie da die Erde durchwühlt wird.
Vielleicht kannst du mal als Beifahrer ein Nachtfoto schießen. Aber nur, wenn nicht allzuviel los ist.
Ich finde die Aktion von Oliver auch sehr gut! Man geht doch mit anderen Augen durch seine Heimat.
Ja, Eva, das sehe ich wie Du - auch ich habe meine Umgebung durch dieses Projekt neu entdeckt und wahrgenommen. Eine auf jeden Fall lohnenswerte Idee war das von Oliver!
LG Gaby
 

evalgg

Well-known member
Da ich an den drei Tagen mit Schnee das Fotografieren verpasst habe, bin ich 5 km weiter ins Hügelland gefahren. Da sah es sehr winterlich aus.
2P9A9583-1 auflösung.jpg
In Geisenfeld beginnt schon die Donauebene und da ist es etwas wärmer. Der Himmel ist aber leider der gleiche.
 

dorotheaf

Well-known member
Bei dem Bild ist das mit dem grauen Himmel gar nicht mal schlimm finde ich - er korrespondiert doch schön mit der reduzierten Farbigkeit der beschneiten Landschaft! Mir gefällt Dein winterliches Hopfengestänge gut!
LG Ursula
 

GabyD

Well-known member
Hallo Eva, also ich finde auch, dass bei Deinem Bild alles zusammenpasst! Im Winter ist es nunmal oft etwas farblos...aber auch dieses pastellige gefällt mir gut! Und der Winter hat sich auch bei uns bisher mit den Schneetagen zurückgehalten. Und wenn, dann war es oft echt grauslig windig bis stürmisch.
 

GabyD

Well-known member
Arnold, da hast Du ja einen Wintertag erwischt, wie man ihn sich so erträumt! Gerade die richtige Schneemenge, sodass man noch "durchkommt".
Ein schönes Winter-Landschaftsbild! Hoffentlich kommen davon noch einige....
 

GabyD

Well-known member
DSCF2148_1s.jpg

Auf den letzten Drücker sozusagen kommt mein Dezember-Bild. Es zeigt meine unmittelbare Umgebung frisch mit wenig Schnee verschönt...Die Farben der Wiesen schimmern leicht durch und das Ganze bekommt meiner Meinung nach etwas Märchenhaftes. Wir hatten hier in den Tallagen Niederösterreichs ein paar Schneeflocken an einigen Tagen im Dezember - allerdings wenn man eine geschlossene Schneedecke sehen wollte, musste man schon ein paar Hundert Höhenmeter bewältigen.
 

GabyD

Well-known member
Jetzt überlege ich gerade, was für ein Projekt wir nächstes Jahr angehen könnten :unsure: vielleicht ein Motiv in den verschiedenen Jahreszeiten oder hat jemand eine Idee?
 

Oliver.D

Active member
Liebe Fotofreunde / Forumsmitglieder
;)

Das Jahr nähert sich mit ganz großen Schritten dem Ende und somit auch dieser Thread.
ich möchte mich ganz herzlich bei allen Bedanken die zum gelingen dieses Threads via Bilder und Kommentare mit bei getragen haben.

-12-Dezember
im Dezember an der Binnenalster mit Blick auf das legendäre Hotel "Vier Jahreszeiten" und dem jährlichen Alstertannenbaum.
Hintergrund und li.+re. in schwarz gesetzt,da hinter dem Hotel ein störender beleuchteter Kran stand und daneben Gebäude standen.
Deshalb stimmt auch die Spiegelung mit den blau/violetten Farben nicht so ganz, wie es das Bild aussagt.

25_12_Hamburg_Binnenalster_Hotel Vier Jahreszeiten_01_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben