über der Spundwand
manidoro

über der Spundwand

auch von mir schnell noch ein gespiegeltes Wölkchen
Was ist eine Spundwand?
Eine Spundwand ist ein Verbau zur Sicherung von Baugruben oder Geländesprüngen, der zugleich eine Dichtungsfunktion übernehmen kann. In manchen Fällen werden Spundwände auch nur für die Abdichtung gegen Wasser oder für eine Immobilisierung von Schadstoffen durch Umschließen von kontaminiertem Erdreich gebaut. In der Regel werden Spundwände aus Baustahl hergestellt.

Eine Spundwand besteht aus einzelnen Profilen (Spunddielen oder Spundbohlen genannt), die meist in den Boden gerüttelt (vibriert), gerammt oder gepresst werden. Dazu kommen spezielle Baumaschinen mit Mäkler zum Einsatz, an die die entsprechenden Rammen, Rüttler oder Pressen angebaut werden können. Mit diesen Maschinen ist es auch möglich, Spundbohlen zur Wiederverwendung aus dem Boden herauszuziehen. (Wikipedia)
(Besser hätte ich es auch nicht erklären können.)
 
Eine Spundwand ist ein Verbau zur Sicherung von Baugruben oder Geländesprüngen, der zugleich eine Dichtungsfunktion übernehmen kann. In manchen Fällen werden Spundwände auch nur für die Abdichtung gegen Wasser oder für eine Immobilisierung von Schadstoffen durch Umschließen von kontaminiertem Erdreich gebaut. In der Regel werden Spundwände aus Baustahl hergestellt.

Eine Spundwand besteht aus einzelnen Profilen (Spunddielen oder Spundbohlen genannt), die meist in den Boden gerüttelt (vibriert), gerammt oder gepresst werden. Dazu kommen spezielle Baumaschinen mit Mäkler zum Einsatz, an die die entsprechenden Rammen, Rüttler oder Pressen angebaut werden können. Mit diesen Maschinen ist es auch möglich, Spundbohlen zur Wiederverwendung aus dem Boden herauszuziehen. (Wikipedia)
(Besser hätte ich es auch nicht erklären können.)
Ah, a Hochwasser Wand ;).
 
Eine Spundwand ist ein Verbau zur Sicherung von Baugruben oder Geländesprüngen, der zugleich eine Dichtungsfunktion übernehmen kann. In manchen Fällen werden Spundwände auch nur für die Abdichtung gegen Wasser oder für eine Immobilisierung von Schadstoffen durch Umschließen von kontaminiertem Erdreich gebaut. In der Regel werden Spundwände aus Baustahl hergestellt.

Eine Spundwand besteht aus einzelnen Profilen (Spunddielen oder Spundbohlen genannt), die meist in den Boden gerüttelt (vibriert), gerammt oder gepresst werden. Dazu kommen spezielle Baumaschinen mit Mäkler zum Einsatz, an die die entsprechenden Rammen, Rüttler oder Pressen angebaut werden können. Mit diesen Maschinen ist es auch möglich, Spundbohlen zur Wiederverwendung aus dem Boden herauszuziehen. (Wikipedia)
(Besser hätte ich es auch nicht erklären können.)
WHOW!!!!! Vielleicht hilft ja meine kleine Erklärung weiter:
Hier ist die Spundwand ein aus einzelnen Metallprofilen zusammengesetzter Schutzwall, der verhindert, dass die Flussströmung das Ufer wegreißt :cool:
 
Die verschiedenen Wasserstrukturen auf beiden Seiten der Spundwand gefällt mir! Links ist die klare Spiegelung mit der Wolke und rechts die Wellen mit dem goldenen Licht.(y)
 

Medieninformationen

Kategorie
2109: Spiegelungen von Wolken
Hinzugefügt von
manidoro
Datum
Aufrufe
401
Anzahl Kommentare
13
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Bild-Metadaten

Gerät
NIKON CORPORATION NIKON Z 7
Blende
ƒ/8
Brennweite
27,5 mm
Belichtungszeit
1/200 Sekunde(n)
ISO
200
Dateiname
Z19_4145.jpg
Dateigröße
1,1 MB
Aufnahmedatum
Do, 18 Juli 2019 11:11 AM
Abmessungen
1280px x 853px

Teilen

Oben