Wie alt ist das Arbeitspferd?

MiniOn

Well-known member
Seit Juli 2014 tut die Nikon D7100 ihren Dienst. Einmal zur Reparatur (Bildschirm defekt, selber schuld!)
Seit Januar 2019 ist eine Olympus OM-D EM5 MarkII dazugekommen. Allerdings gebraucht gekauft mit 430 Auslösungen.
Bei der NIKON bin ich am Überlegen, auf Vollformat umzusteigen. Passende, gute Objektive habe ich schon.
Ich habs getan! D7100 mit meinem letzten,hochgeschätzten TOKINA 12-24 DX Objektiv in Zahlung gegeben.
Fast neue D750 erworben. Mal schauen was dabei rauskommt...
 

christianK

Active member
Mein aktuelles Arbeitspferd ist die Nikon D610 (seit Ende 2013), allerdings kommt auch meine geliebte Nikon D90, die ich seit 2008 habe, nicht zu kurz.

Eine alpha6000 habe ich auch seit ca. 2 Jahren im Gepäck und bin auch damit super zufrieden 👍
 

ArnoldK

Well-known member
Ich habe noch eine Zenza Bronica 6X6 ca 40J nicht in gebrauch, und eine Nikon FE auch 40 J die ich ab und zu verwende, aber Hauptsächlich Leica D-Lux 3J und D750 2 J,
 

GoldMark

Member
Aus 2013 die Pentax Q Reihe (Q, Q10, Q7 und Q-S1). Dann noch einige Sony NEX (um 2013). Ältesten sind bei mir die Canon EOS 5D und Sigma SD9.
 

Suchbild

Active member
Meist ist es die Olympus OMD-EM5 Mark II mit 12-40 2.8 Pro, evtl. bald von der Nachfolgerin abgelöst. Ich benutze aber immer mal wieder noch eine Sony Alpha 550, gekauft 06/2010.
 

christianK

Active member
Oh, das ist natürlich sehr
Ich habe keines, weil ich Ärmster mich ständig mit neuen Kameras rumschlagen muss ... Manche trifft es halt hart ... :cry:
Das versteh ich natürlich sehr gut.. ging mir sicherlich genauso 😲 😃

Ich habe ja schon mit dem Z-System (6 oder 7) von Nikon geliebäugelt.. aber dass die nicht am F-Mount festhalten ärgert mich total..
deswegen bleib ich meinem Arbeitspferd treu... 😊
 

Herby

Active member
...

Ich habe ja schon mit dem Z-System (6 oder 7) von Nikon geliebäugelt.. aber dass die nicht am F-Mount festhalten ärgert mich total..
deswegen bleib ich meinem Arbeitspferd treu... 😊
Wie soll das gehen? Nur wegen dem Auflagemaß die Kamera dicker bauen als technisch nötig und auf die weiteren Vorteile des geringen Auflagemaßes verzichten. Es gibt doch Adapter, mit denen die neue Kamera mit den alten Objektiven harmoniert.

Meine Arbeitspferde sind die Pentax K-1 von 2016, die K-3 von 2013 und die Ricoh GR III von 2019.
Sollte ich nochmal einen Diafilm aus dem Kühlschrank holen, wird er an die Pentax LX (1983) verfüttert.
 

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Wie soll das gehen?
Das geht schon. Der Durchmesser des Bajonetts und das Auflagemaß hängen nicht voneinander ab. Man hätte also die Z-Modelle mit dem alten, kleineren Bajonett versehen können - dabei aber auf einige Vorteile des großen Bajonetts verzichten müssen (höhere Lichtstärken, bessere Qualität am Bildrand.)
 

Herby

Active member
Das geht schon. Der Durchmesser des Bajonetts und das Auflagemaß hängen nicht voneinander ab. Man hätte also die Z-Modelle mit dem alten, kleineren Bajonett versehen können - dabei aber auf einige Vorteile des großen Bajonetts verzichten müssen (höhere Lichtstärken, bessere Qualität am Bildrand.)
Natürlich geht das, aber man bekommt nichts mehr scharf gestellt, außer Makroobjektive vielleicht.
 

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Ok - so gesehen hast du natürlich recht. Ich hatte nur das Verhältnis Bajonettdurchmesser/ Auflagemaß im Auge, das keine Rolle spielt, wenn man die Objektive für das Auflagemaß rechnet.
 
Oben