Tagebau-Bagger mit Weihnachtsbeleuchtung

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Am kleinen Bild ist es natürlich schwierig, aber ich habe mal etwas versucht. Dabei ist mir aufgefallen, dass es heftige Artefakte in den dunklen Bereichen gibt. Aufhellen ist daher leider nicht möglich.

Tagebau Original_hk.jpg
 

jrmi

Member
Ich habe mich auch mal an der "Technik" versucht.
Danke Ursula, dass wir an deinem Bild arbeiten durften.

LG jrmi

Tagebau Original_jrmi.jpg
 

DidiS

Well-known member
Ich finde eigentlich doch keine große Sache, wie jrmi ja auch schon gezeigt hat. Ich habe mir in Luminar 4 einen passenden Look installiert, hiermit brauche ich nur noch anschließend kleine Veränderungen vornehmen und schon passt es in den meisten Fällen.
Gruß Dieter

Tagebau Original_jrmi.jpg
 

Manni

Well-known member
Ich habe mich jetzt auch mal daran versucht - aber eher mehr auf dem Kontrastweg.
Mehr "Fleisch" am Ausgangsbild wäre aber evtl. hilfreich gewesen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

dorotheaf

Well-known member
@Alle: vielen Dank, dass Ihr Euch so ausführlich mit meinem Foto beschäftigt habt! Am besten haben mir die Bearbeitung von Herbert und Jrmi gefallen.
@HerbertK: Kannst Du mir evtl. kurz erklären, wie es zu den Artefakten kommt und wie ich diese vermeiden könnte? Ich hatte extra ISO 100 eingestellt, und die längere Belichtungszeit in Kauf genommen und dazu noch unterbelichtet, um ein Rauschen zu vermeiden. Kann das an dem aufwallenden Bodennebel gelegen haben? Was könnte ich anders/besser machen beim nächsten Versuch?
Ich zeige hier mal noch zwei weitere Versuche aus der Reihe zum Vergleich.
@Manni: mit "mehr Fleisch" meinst Du die größere Pixelzahl vom Ausgangsbild? (wir sollten doch nicht so große Dateien einsenden!?) oder einen größeren Überblick?
LG Ursula
 

Anhänge

Manni

Well-known member
@Manni: mit "mehr Fleisch" meinst Du die größere Pixelzahl vom Ausgangsbild?
Für mich ist es halt einfacher ein vom Pixelumfang her größeres Bild zu bearbeiten.
Wichtiger ist aber für mich, dass ich ein 16bit-tiff bearbeiten kann als ein komprimiertes 8bit-jpg, bei dem die Tonwerte entweder überwiegend im linken oder im äußersten rechten Bereich des Histogrammes liegen. Da bleibt dann nicht mehr viel Material zu bearbeiten.

Der Hinweis mit "mehr Fleisch" sollte natürlich auch kein Vorwuf gewesen sein...
 

dorotheaf

Well-known member
@Manni: Keine Sorge, habe ich auch überhaupt nicht so aufgefasst, ich wusste nur nicht, ob ich hier ein Bild in Originalpixelgröße hochladen darf.
LG Ursula
 
Oben