Der Vario ND Filter

DidiS

Well-known member
Hallo Franck,
ich frage dich, wie häufig wendet man Filter zur Lichtreduzierung an, lohnt sich dafür eine wesentlich höhere Investition. Wenn diese absolut farbneutral sein sollen, dann muss man zu einzelnen Filterscheiben oder Rundfiltern greifen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Rollei Filterset für 363.65 €, dazu kommt dann noch ein Filterhalter Set für 145,49 €. Dieses sind sogar Sonderpreise bei Rollei. Ich denke bei anderen Firmen, die professionell hochwertige Filter anbieten, sieht es preislich auch nicht viel anders aus. Alternativ wären noch ein Satz Rundfilter, nur sind diese nicht so bequem zu handhaben, auch benötigt man meistens noch verschiedene Filtergrößen.

Ein Polfilter hat schon die Eigenschaft Farben zu verändern, dafür wird er aber meistens verwendet. Blau und Blattgrün wird intensiver, im Himmel wird das Blau dunkler, dadurch kommen auch die Wolken besser zur Geltung, Spiegelungen werden aus Schaufensterscheiben eliminiert, nur um ein paar Anwendungsgebiete aufzuzeigen. Natürlich auch hier sollte man auf die Qualität achten, zu Günstige können Farbstiche nach sich ziehen. Ich nutze den Polfilter häufiger als den Vario ND Filter, auch weil er vielseitiger ist. Wenn der Polfilter nichts nützt, weil die Kontraste zum Himmel zu hoch sind und die Sonne nicht im richtigen Winkel steht, dafür habe ich meine verschiedenen 100 mm Rechteckfilter mit abgestuftem Grauverlauf.

In der normalen digitalen Fotografie braucht man eigentlich nur diese beiden Filtertypen, ND und Pol, außer man möchte bestimmte Effekte erzeugen, dazu benutzt man aber eher Effektfilter.
Gruß Dieter
 

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Wenn man Reflexionen beseitigt, nimmt man ja auch noch die Farbe des sich spiegelnden Objekts vom eigentlichen Objekt und verändert dadurch dessen Farbe ...
 

FranckM

Well-known member
Es ist mir klar und für einen Polfilter absolut normal und auch jenach Fall erwünscht. Aber ein ND-Filter, ob Vario oder nicht, soll das nicht machen, er soll bloss Licht NEUTRAL abfangen und sonst nichts.
 

FranckM

Well-known member
Zum Thema Rollei und andere 'Professionel hochwertige Filter'. Rollei ist heute kein Hersteller mehr sondern bloss ein Brand. Wo die Ware hegestellt wird weiss kaum jemand aber kaum in Deutschland. Professionnell sind wahrscheinlich bloss die Preise. Ich habe ein Filtersatz bei Hama (ebenfalls ein Brand) gekauft, und bin absolut zufrieden. Nur...habe ich kaum die Helfte von Rolleipreise bezahlt.
Doppel mal so teuer bedeutet nicht zwangslaufig doppel mal so gut. Ich bezweifle sehr das ein durschnitt Fotograf zwischen ein Foto, das mit Rolleifilter oder mit Hamafilter aufgenommen würde, unterscheiden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

DidiS

Well-known member
Ich frage mich allerdings, warum sind die ND Filterscheiben so teuer? Sollte es etwa das spezielle Glas sein (Rollei verwendet z. B. Gorilla Glas), oder ist es die spezielle Beschichtung, die besonders gegen Reflexionen und für eine neutrale Farbwiedergabe gefertigt ist? Einen Grund wird es schon haben, warum man hier nicht zu den Hama Filtern greift. Es ist ja nicht nur die Fa. Rollei, die diese Preise aufruft, NiSi und auch LEE rufen da ähnliche Preise auf, teilweise noch teurer. Es gibt aber auch die Günstigen, bei diesen kann man von einer echten Farbverschiebung sprechen. Je mehr man zusammen in den Halter einschiebt, desto intensiver wird auch der Farbstich. Warum Rollei allerdings hohe Preise ansetzt und diese später nach unten korrigiert, weiß ich allerdings auch nicht, es könnte vielleicht etwas mit dem Umsatz zu tun haben.
Das Rollei nicht mehr in Braunschweig fertigt, ist schon klar, nach der Insolvenz gingen die weltweiten Markenrechte an RCP-Technik GmbH & Co KG mit Sitz in Hamburg.
Ob nun leichte Farbverschiebungen bei einem ND Vario auftreten, interessiert mich nicht sonderlich, höchsten wenn sie unangenehm sichtbar sind. Dieses konnte ich allerdings bei dem vorstellten Filter nicht feststellen, außerdem laufe ich im Normalfall auch nicht mit einer Graukarte herum. Die nutze ich höchsten, wenn es um eine spezielle Farbwiedergabe geht, dann aber auch ohne Vario ND.
Gruß Dieter
 
Oben