Altglas

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Liebe Alle!

Wie Hilmar (aka MiniOn) schreibt, ist er immer wieder mit einem alten Yashica-Objektiv an seiner seiner neuen Kamera unterwegs (und mit Adapter, natürlich) und ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Wie sieht es bei euch aus?

Verwendet ihr alte Objektive an euren Spiegellosen?

Seid ihr zufrieden?

Hier bitte nur Antworten einstellen, und ggf. Produktbilder der Kamera/Objektiv-Kombi - aber keine Fotos, die damit entstanden sind. Wenn Interesse besteht, machen wir eine Galerie "Altglas" auf ...

Es grüßt
Herbert
 

MiniOn

Well-known member
Ich habe auch noch ein Tokina SZ-X
60-300. Bedeutet an mft 600mm!
Ist aber bei langen Brennweiten trotz Kamerainternem Stabi fast nur mit Stativ nutzbar. Aber für Tieraufnahmen und Spionageeinsätze gut geeignet!
 

DidiS

Well-known member
Ich habe mir extra eine Spiegellose Sony A6000 gekauft um meine alten übrig gebliebenen analogen Minolta MD Objektive noch weiter nutzen zu können. In erster Linie ist es das MD 2,8/35mm Shift und auch am Minolta MD Automatic - Balgengerät mit den entsprechenden Balgenobjektiven 50 und 100 mm ist die Kombination gut einsetzbar.
 

ClausH

Well-known member
An meiner Sony Alpha 7, die zur Zeit überwiegend zum Einsatz kommt, verwende ich ausschließlich verschiedene Leica-Objektive aus der analogen Zeit in Verbindung mit Novoflex-Adaptern. Mit der Übertragungsqualität dieser Objektive (Leica R und M) bin ich sehr zufrieden.
Viele Grüße
Claus
 

ThomasB

Well-known member
Ich verwende gerne Altglas. Aber überwiegend an ebenso alten Kameras. Die ganzen Adapter und deren Nutzer treiben nur für Analogfans die Preise in die Höhe ;)
 

Oliver.D

Active member
bin via Adapter Pentax KAF --> mft [an der G81]
mit den Oldies --> Sigma 75-300mm Apo Macro und das Sigma 135-400mm Apo zufrieden.
da ich seit Jahren viel in der manuellen Einstellung unterwergs bin, fällt mir das reine manuelle Arbeiten mit der Blende und Zeit nicht allzu schwer.
und der MF inkl. Fokus Peaking der G81 ist recht angenehm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver.D

Active member
Liebe Alle!
Hier bitte nur Antworten einstellen, und ggf. Produktbilder der Kamera/Objektiv-Kombi - aber keine Fotos, die damit entstanden sind. Wenn Interesse besteht, machen wir eine Galerie "Altglas" auf ...

Es grüßt
Herbert


eine Rubrik via "Altglas" in der Galerie wäre sehr interessant !
 

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Wir nehmen das in Angriff. Sag' ich mal so locker.

Wir heißt: Andreas macht das ... aber nicht sofort.
 

DidiS

Well-known member
Ich frage mich allerdings was soll das bringen. Ob nun Bilder mit modernen oder alten Linsen erstellt wurden, wichtig ist für mich das Bild und nicht wie oder womit es entstanden ist.
Um Bilder wie man sie von früheren Aufnahmen kennt zu realisieren, dafür braucht man auch eine entsprechende Kamera und auch wirklich alte Objektive, eine moderne digitale Kamera wird dieses nicht wiederbringen können.

Meine erste 6X6 Kamera war ein Geschenk und zwar eine Primaflex entworfen von Curt Bentzin. Zu dieser Kamera gab es noch zwei Zeiss und ein Meyer Görlitz Objektiv, das Ganze war meiner Meinung nach Bj. 1932.
Mir hatte das Ganze aber zu wenig Kontrast, ich war allerdings vom Format her auf den Geschmack gekommen, das nächste war dann eine Rolleiflex 66E und danach eine 66SE.
Was ich aber nur sagen wollte, mit der alten Kamera und den alten Objektiven hätte man wunderbar Porträt nach alten Stil fotografieren können, nur hatte ich damals darauf keine Ambitionen. Für diese Art Fotografie könnte man einen eigenen Bereich schaffen, nur ältere Objektive an eine Digitalkamera können wohl kaum Nostalgie erzeugen.
LG Dieter
 

Bernhard S.

Well-known member
Ich frage mich allerdings was soll das bringen. Ob nun Bilder mit modernen oder alten Linsen erstellt wurden, wichtig ist für mich das Bild und nicht wie oder womit es entstanden ist.
Meiner unmassgeblichen Meinung nach ist gerade das Objektiv mitentscheidend, wie ein Bild schlussendlich aussieht. ☝Das hat nicht nur mit Nostalgie zu tun. Die alte Technik reagiert auch anders als moderne Linsen. Vergütung, Blendenlamellen, Art der verwendeten Linsen, ... ja allein schon das Fehlen eines AF führt möglicherweise zu ganz anderen Ergebnissen. Für meinen Crop-2X Sensor musste ich sogar die Belichtungsgewohnheiten ändern, da die Oldies für einen grösseren Bildkreis gerechnet sind. Anfangs hatte ich total flaue und überstrahlte Aufnahmen. Solche Details und Finessen kann man doch am besten in einer eigenen Ecke diskutieren, findest du nicht auch? Wen es nicht interessiert, guckt einfach zur Seite...
Frohe Ostern,
Bernhard
 

HerbertK

Administrator
Teammitglied
bernhard sagt es ja schon - es geht nicht um nostalgie (da würde ich meine olympus om-1 oder canon ef mit film laden), sondern um das zusammenspiel alter und neuer technik, die mal tolle ergebnisse bringt, mal mäßige und auch mal nichts brauchbares.

in diesem sinne haben wir jetzt eine galerie "altglas", danke andreas, und ich würde bitten, sie nur für solche aufnahmen zu nutzen. natürlich werden immer die aufnahmedaten mit angegeben.

wenn es dem fotografen nur ums bild geht, hat dieter natürlich recht. die aufnahmen landen in den anderen galerien - wir haben da ja welche zur auswahl.

es grüßt
herbert
 
Oben