Schloss Neuschwanstein anpinseln

HerbertK

Administrator
Teammitglied
Da kann ich mich ganz und gar nicht anschließen.

Die letzten Überarbeitungen sehen gut aus, die letzte noch ein bisschen besser und sicher besser als 08/15-Postkartenbilder, in denen das Schloss "krachert" angestrahlt wird!

Was hinzu kommt: Bildbearbeitung lernt man durch machen, und hier wurde viel gemacht!
 

lichtjahr21

Well-known member
... Die letzten Überarbeitungen sehen gut aus, die letzte noch ein bisschen besser und sicher besser als 08/15-Postkartenbilder, in denen das Schloss "krachert" angestrahlt wird!

Was hinzu kommt: Bildbearbeitung lernt man durch machen, und hier wurde viel gemacht!
Hallo Herbert,
bin zu den Bearbeitungen ganz Deiner Meinung, aber obwohl die Bearbeitungen ganz gut aussehen, überzeugt mich kein Ergebnis so richtig.
Das mit dem Lernen stimmt natürlich, aber ich habe auch lernen müssen, die wirklich lohnenden Bilder herauszufinden (gelingt auch nicht immer ;-). Aber natürlich ist das alles stets Geschmackssache.
Viele Grüße
Ralf
 

Suchbild

Active member
Ich bin ganz bei Ralf.

Als Norddeutscher fand ich diese sehr ungewohnte Perspektive interessant. Andererseits hat es ja auch Gründe, warum solche Motive aus einer bestimmten Perspektive totfotografiert werden. Sie sehen dabei nämlich am besten aus.

Die ungünstige Lichtstimmung bleibt immer ein gestalterischer Makel, zumindest für den nicht vor Ort gewesenen Betrachter.
 

Allgäuknipser

Active member
Hallo Ralf, hallo Suchbild,
eure Kritik am Bild am falschen Licht/falschen Sonnenstand ist natürlich nachvollziehbar und "objektiv" wohl auch richtig.

Die üblichen unzähligen Bilder zeigen die hintere Seite oder die rechte Seite (von hier aus gesehen) und sind aus erhöhten Positionen bzw. aus der Luft aufgenommen. Sie zeigen das Schloss zwar in einem schöneren Licht, verbergen aber die Nähe zur ländlichen/dörflichen Umgebung.

Für mich persönlich ist die Aufnahme nicht mit dem Makel "schlechtes Licht" behaftet, ganz im Gegenteil, es ist sogar eins meiner "Lieblingsbilder".
Diesen persönlichen Bezug, könnt ihr und die anderen Betrachter natürlich nicht haben. Daher ist es auch gerechtfertigt, den Blaustich und allgemein das Licht hier anzusprechen. Auch finde ich die verschiedenen Version sehr interessant und auch lehrreich. Für mich hat sich diese Beschäftigung mit dem Bild auf jeden Fall gelohnt.
Daher:
Danke an alle, die sich mit dem Bild beschäftigt haben und diese interessanten Versionen geschaffen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

LightTro

Well-known member
Ich hab hier mal ne ganz andere Sicht. Wenn von vorn das Licht sowieso nicht kommt, also das Schoß auch nicht weiß leuchtet,
dann eben von hinten. Vielleicht bekommt ihr aber auch Schreikrämpfe.:eek:

2020_AGoehlich11039_1280.jpg
 

Allgäuknipser

Active member
Hallo Gerd,
deine Bearbeitung hat schon ihre Berechtigung, da sie ganz gut die reale Lichtsituation wieder gibt oder sogar noch verstärkt.
 

LightTro

Well-known member
Hallo Gerd,
deine Bearbeitung hat schon ihre Berechtigung, da sie ganz gut die reale Lichtsituation wieder gibt oder sogar noch verstärkt.
Vielleicht etwas viel Farbe, aber dadurch kommen die Wiese und die Bäume leuchtender daher. Auch die kleine Baumgruppe links neben dem Schloß
strahlt im Sonnenlicht. Das Schloß wird durch den dunklerem Wald sogar hervorgehoben.
 

evalgg

Well-known member
Hallo Gerd,
deine Bearbeitung würde mich überzeugen, wenn nicht die knallgelbe Wiese im Vordergrund wäre. Die würde, mit weniger Farbe, etwas besser in einem leichten Grün aussehen.
 
Oben