2 Monitore im Windowsbetrieb

Allgäuknipser

Active member
Hallo an alle Hardware/Windows-Spezialisten.
vor einigen Wochen habe ich mir einen etwas größeren und vor allem einen Monitor mit weiterem Farbraum angeschafft.
Nun kam mir der Gedanke, beide Monitore an meinen Windows-PC anzuschließen, allerdings den Bildbearbeitungsmonitor quer und den alten für Büro-Gedöns hochkant (für quer fehlt mir der Platz).
DSC_Monitore1_DxO.jpg
Und damit fängt nun das Problem an.
Ich kann natürlich die Anzeige erweitern (oder duplizieren). Dummerweise merkt das Windows nicht, dass einer der Monitore hochkant steht. Bisher habe ich auch nicht die richtige Stelle gefunden, wo man das einstellen kann.
Hat jemand Erfahrung mit gedrehten Monitoren?
(Die unterschiedliche Farbwiedergabe ist kein Problem: das lässt sich anpassen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Allgäuknipser

Active member
Nach etwas Rumprobiererei hat es nun doch geklappt.
Das ganze funktioniert nur bei erweiterter Anzeige:
Also auf dem Desktop: "falsche" Maustaste, "Anzeigeeinstellungen"
Win_Anzeige0_DxO.jpg
Dann "Diese Anzeige erweitern". Anschließend erst mal den "Hauptbildschirm" festlegen (am besten nimmt man den, der gerade in der richtigen Orientierung angezeigt wird).
Man kann nun für beide Monitore einzeln die Einstellungen "Querformat, Hochformat,Querformat gedreht, Hochformat gedreht" auswählen, bis es richtig ist.

Win_Anzeige1_DxO.jpg

Das ganze sieht dann so aus:
DSC_0075_DxO.jpg

Eigentlich war es dann doch ganz einfach, wenn man erstmal den Hauptbildschirm festgelegt und noch in der richtigen Orientierung hat, sodass man den gedrehten Monitor dann anpassen kann.
 

Allgäuknipser

Active member
Wer eine entsprechende Grafikkarte hat, kann das ganze auch über "NVIDIA Systemsteuerung" einstellen, hier ist es etwas übersichtlicher.
 

DidiS

Well-known member
Es ist in der Nvidia Systemsteuerung auch noch viel mehr anderes möglich im Gegensatz zur Windows Variante, das nur mal so nebenbei.
Gruß Dieter
 

Oben