Sächsische Schweiz
lichtjahr21

Sächsische Schweiz

Gleiche Gegend wie https://forum.d-pixx.de/media/elbtal.4708/, aber 40 Minuten früher aufgenommen.

Der Baum rechts und unten der Stein nehmen relativ viel Raum bzw. Aufmerksamkeit ein. Schnittvarianten ohne Stein und mit weniger Baum konnten mich aber noch nicht überzeugen ;-).
Ich würde sogar für mehr Stein plädieren! Erst fangen die Sonnenstrahlen den Blick ein und dann kann er wandern zu Stein und Baum.
LG Eva
 
Für mich ist der Stein kein Stein des Anstoßes er gehört ebenso zu dieser Landschaftsaufnahme wie das Gegenlicht der Sonne die mit ihren Strahlen den Lauf des Flusses begleitet. Chapeau 👍🌲
 
Die eine Aufnahme ist sehr "clean" - diese hier ist ziemlich "zugewachsen"
Eine Mischung aus Beiden wäre mein Favorit... :rolleyes: :unsure:
Nur mal so: sind die Sonnenstrahlen echt? ...die sind so überaus symmetrisch.
 
Besten Dank!

Die eine Aufnahme ist sehr "clean" - diese hier ist ziemlich "zugewachsen"
Eine Mischung aus Beiden wäre mein Favorit...
Für 87 Sek. ist der Wolkenzug beim anderen Bild (https://forum.d-pixx.de/media/elbtal.4708/) sehr stark, es war auch sehr windig.
In diesem Fall können Bäume nicht so nah wie hier im Bild sein. Ihre Bewegungsamplitude ist dann so groß, dass man nur verwaschene Schatten sehen würde (musste bei #1 oben rechts welche entfernen, da hat ein Ast immer mal in's Bild gefuchtelt ;-).
Das geht nur bei ganz wenig Wind bzw. Windstille.

Diese Überlegung war auch der Grund, warum ich zw. den beiden Aufnahmen den Standort auf "freie Sicht" gewechselt hatte.

... Nur mal so: sind die Sonnenstrahlen echt? ...die sind so überaus symmetrisch.
Ja, die Strahlen sind bei Blende 9 entstanden. Habe es auch mit 11 und 14 probiert, das sieht dann aber ziemlich krass aus.
Das Sigma Art 1.8 14mm zeichnet sehr schöne Strahlen, das konnte ich schon mehrfach nutzen. Ist insgesamt für mich ein Super-Objektiv.

Habe hier 2 RAW-Entwicklungen der gleichen Aufnahme gemacht und dann in PS die hellere Version über die Dunkle gelegt, im Sonnen-Bereich per Maske aber nur zu 50%. Damit konnte ich die Strahlen ganz gut bewahren. Die Sonne brannte natürlich ein wenig aus, da habe ich etwas nachgebessert.

Viele Grüße
Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde sogar für mehr Stein plädieren!...
Dann wird er vielleicht zu bildbestimmend. Es ist ja so schon reich an unterschiedlichen Bildelementen.
Aber stimmt, es heißt ja "ElbsandSTEINgebirge" ... ;-)

Habe auch noch eine Aufnahme mit einem kleinen Schiff auf der Elbe, dass eine schöne Welle schreibt, die ich noch einbauen könnte. Aber das ist dann vielleicht wirklich zu viel ... .

Gruß Ralf
 
Herrliche Aufnahme - Herbst vom feinsten - also die Aufnahme mit einem Schiff könnte ich mir sehr gut vorstellen, belebt das ganze. Was den Stein angeht, der sollte bleiben, sonst stürzt das Auge direkt in die Tiefe. Was ich aber stempeln würde, wäre das weiße Viereck geradeaus.
 
[QUOTE="lichtjahr21, xfmg-comment: 20492, member: 15"

Habe auch noch eine Aufnahme mit einem kleinen Schiff auf der Elbe, dass eine schöne Welle schreibt, die ich noch einbauen könnte. Aber das ist dann vielleicht wirklich zu viel ... .

Gruß Ralf
[/QUOTE]
Warum nicht mit Schiff. Das ist kein Bild, das minimalistisch daherkommt, sondern ein Bild in dem das Auge spazieren gehen kann - die Sonnenstrahlen, das Leuchten auf den Zweigen, die Felsen, der Stein, das Glitzern des Flusses. Und dann ist ein Schiff ein wohltuender Ankerpunkt.
LG Eva
 

Medieninformationen

Kategorie
Landschaft
Hinzugefügt von
lichtjahr21
Datum
Aufrufe
314
Anzahl Kommentare
7
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Bild-Metadaten

Gerät
SONY ILCE-7RM3
Blende
ƒ/9
Brennweite
14,0 mm
Belichtungszeit
1/60
ISO
100
Blitz
Aus, kein Blitz
Dateiname
r73104171_v2_1000.jpg
Dateigröße
277,8 KB
Aufnahmedatum
Mo, 09 Dezember 2019 3:10 PM
Abmessungen
1000px x 667px

Teilen

Oben